0171 - 18 61 209

Fotos

Für mehr Bilder auf
Infos / Bilder klicken
( oben rechts )

 

 

 

 

Unseriöse Vermieter gibt es viele

Wer haftet denn nun im Schadenfall????
Wer glaubt ich miete mir einen günstigen Wohnwagen, der ist ja versichert bei Unfall - der wird bei genauer Prüfung eines besseren belehrt - ebenso kommt bei Beschädigungen am Wohnwagen nicht immer die private Haftpflicht auf.

Nun das Wichtigste für den Interessenten für die Anmietung eines Wohnwagens bei einem Mitbewerber:

Der Wohnwagen muss unbedingt für die gewerbliche Nutzung versichert sein. Der monatliche Preis beträgt bei der günstigsten Versicherung 100 € Versicherungsgebühren, ein normaler Wohnwagen für den privaten Bereich kostet bis 40 € pro Jahr ( meiner 1200 pro Jahr )

Lassen Sie sich im Zweifel auch einen Gewerbeschein für u.a. die Vermietung von Wohnwagen sowie Anhänger zeigen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Viele Anbieter in Zeitungen, auf E-Bay Kleinanzeigen oder sonstigen Portalen, die einen Wohnwagen vermieten und keine Firma haben, vermieten diesen ohne entsprechende Versicherung, daß heißt als Privatperson ein durch die Vermietung nun nicht mehr versichertes Fahrzeug welches somit auch nicht in den Straßenverkehr eingeführt werden darf. Für den Fall eines Unfalls, selbst oder -unverschuldet z.B. bei einem Auffahrunfall haftet somit der Mieter in vollem Umfang, da keine normale Versicherung für den Schaden aufkommt. Auch an den beteiligten Fahrzeugen. Bei Beschädigungen am Wohnwagen haftet auch der Mieter in diesem Fall zu 100 % da ein Wohnwagen ohne entsprechenden Versicherungsnachweis auch nicht für die Vermietung bestimmt ist. Es greift somit keine Haftpflichtversicherung.

 

Zu dem von mir angebotenem Wohnwagen und der Versicherung:

Aktuell bin ich mit meiner kleinen MONA bei der ERGO mit einer Vollkasko versichert. Die Selbstbeteiligung bei einem Unfall ist bis 2.000 €.

Ich hatte selbstverständlich viele Telefonate um den passenden Anbieter zu finden und auch meine Schwierigkeiten den einen seriösen Versicherer zu finden der für mein Vorhaben der richtige Ansprechpartner ist.

Selbst Versicherungsagenten / Freie Versicherungsmarkler wollten dieses Vorhaben nicht versichern, da dieses Gewerbe zu risikoreich ist.

Versicherungen die einen gewerblich genutzten Wohnwagen, laut meiner Recherche nicht versichern sind z.B. HUK, AXA, Frankfurt Mannheimer, Allianz, LVM, DEVK – Also Finger weg von Verleihern die behaupten, daß sie bei einer der genannten Versicherungen den Wohnwagen versichert hätten. ( Stand 03.07.2017 )

Im Zweifel den Versicherungsschein zeigen lassen.